Menu

Informationen über den Ort

  • note:tmc
    Parkplatz Melmshöhe
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Klasse
    Punkt
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Richtung
    Negativ
  • TMC: cid 58: tabcd 1: LCLversion
    8.00
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Location
    44653
  • TMC: cid 58: tabcd 1: NextLocationCode
    10152
  • TMC: cid 58: tabcd 1: PrevLocationCode
    10151
  • Name
    Freiwillige Feuerwehr Benstaben, Benstaben, Barnitz, Nordstormarn, Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein, Deutschland
  • firetation
    Freiwillige Feuerwehr Benstaben
  • Grafschaft
    Amt Nordstormarn
  • Landesvorwahl
    von
Reiseführer: Rethwisch (Stormarn)

Rethwisch (niederdeutsch Reetwisch) ist eine Gemeinde im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein. An der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert war Rethwisch kurzzeitig Residenzstadt des Kleinherzogtums Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön-Rethwisch.

Geografie

Die Gemeinde Rethwisch besteht aus den sieben Ortsteilen Rethwischdorf, Steensrade, Frauenholz, Tralauerholz, Altenweide, Klein Boden und Treuholz.

Geschichte

Rethwisch wurde im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Der Name Rethwisch, früher auch Redewisch, bedeutet Schilfwiese (red=Schilf, wisch=Wiese).

1442 war der Ritter Hermann von Wyersrode Besitzer des Ortes, der später Mathias von Ratlow gehörte und noch später in kirchlichen Besitz überging. Die Lübecker Kirche verkaufte Rethwisch an das Stift von Ratzeburg, das es nach kurzer Zeit an Sievert von Heest weiterveräußerte. Rethwisch blieb etwa 100 Jahre im Besitz derer ....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe