Menu

Informationen über den Ort

  • Name
    Rastplatz Kurzmandl
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Klasse
    Punkt
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Richtung
    Negativ
  • TMC: cid 58: tabcd 1: LCLversion
    9.00
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Location
    60707
  • TMC: cid 58: tabcd 1: NextLocationCode
    12279
  • TMC: cid 58: tabcd 1: PrevLocationCode
    12278
  • Name
    A 7, Wörnitz, Schillingsfürst (VGem), Landkreis Ansbach, Mittelfranken, Bayern, 91637, Deutschland
  • Dorf
    Wörnitz
  • Grafschaft
    Schillingsfürst (VGem)
  • Staatliche Bezirk
    Mittelfranken
  • Landesvorwahl
    von
Reiseführer: Moorrege

Moorrege (niederdeutsch: Moorreeg) ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein. Die Ortsteile Bauland, Heidrege, Klevendeich, Moorrege und Oberglinde gehören zum heutigen Gemeindegebiet. Die Ortsteile Bauland und Klevendeich liegen in der Haseldorfer Marsch, die Ortsteile Heidrege, Moorrege und Oberglinde befinden sich hingegen auf der Geest und sind im Laufe des 20. Jahrhunderts zusehends miteinander verschmolzen.

Geografie und Verkehr

Moorrege liegt an der Pinnau und grenzt an die Stadt Uetersen und die Gemeinden Appen, Heist, Haselau und Neuendeich. Die Bundesstraße 431 und der historische Ochsenweg führen durch die Gemeinde. Durch mehrere Buslinien ist Moorrege direkt mit den Städten Pinneberg, Uetersen, Wedel und Elmshorn sowie mit der Haseldorfer Marsch verbunden.

Geschichte

Moorrege wurde 1285 erstmals urkundlich erwähnt. Damals hieß der Ort “Mor”, was ....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe