Menu

Informationen über den Ort

  • Autobahn
    Autobahnkreuz
  • Name
    Duisburg-Wedau
  • ref
    15
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Klasse
    Punkt
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Richtung
    positiv
  • TMC: cid 58: tabcd 1: LCLversion
    9.00
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Location
    10923
  • TMC: cid 58: tabcd 1: NextLocationCode
    10924
  • TMC: cid 58: tabcd 1: PrevLocationCode
    39918
  • Name
    Duisburg-Wedau, A 3, Wedau, Duisburg-Mitte, Duisburg, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, 47279, Deutschland, European Union
  • Vorort
    Wedau
  • Stadt Bezirk
    Duisburg Mitte
  • Grafschaft
    Duisburg
  • Staatliche Bezirk
    Regierungsbezirk Düsseldorf
  • Landesvorwahl
    von
  • Kontinent
    Europäische Union

Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann sind ein in Duisburg ansässiges Stahlwerk.

Vorgängerunternehmen

Im Duisburger Süden wurde vom Essener Unternehmen Schulz-Knaudt im Jahr 1909 ein Siemens-Martin-Stahlwerk mit drei Öfen von je 40 Tonnen Abstichgewicht gebaut. Die Jahresproduktion betrug damals ca. 110.000 Tonnen Rohstahl. Im Jahr 1914 übernahm Mannesmann dieses Werk in der damaligen Gemeinde Duisburg-Huckingen (heute Stadtteil Duisburg-Hüttenheim) als Abteilung Schulz-Knaudt. Das Werk wurde 1932 in Heinrich-Bierwes-Hütte umbenannt.

Die Firmen Krupp und Mannesmann beschlossen Ende 1987 die Zusammenführung ihrer beiden Duisburger Stahl-Standorte in Hüttenheim und Rheinhausen auf dem Gelände der Hüttenwerke in Duisburg-Hüttenheim. Der andere Standort, das Hüttenwerk Rheinhausen wurde 1993 geschlossen.

Gesellschafter

Die Gründung erfolgte 1990 durch die Gesellschafter M....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe