Menu

Informationen über den Ort

  • es
    15.9990234375
  • Autobahn
    Autobahnkreuz
  • Name
    Dreieck Hamburg-Nordwest
  • ref
    25
  • time
    2003-09-18T19:22:25Z
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Klasse
    Punkt
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Richtung
    positiv
  • TMC: cid 58: tabcd 1: LCLversion
    8.00
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Location
    12381
  • TMC: cid 58: tabcd 1: NextLocationCode
    12382
  • TMC: cid 58: tabcd 1: PrevLocationCode
    12380
  • Name
    Dreieck Hamburg-Nordwest, A 7, Eidelstedt, Eimsbüttel, Hamburg, 22523, Deutschland
  • Vorort
    Eidelstedt
  • Stadt Bezirk
    Eimsbüttel
  • Landesvorwahl
    von

Die Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft (BFH) war eine Forschungseinrichtung des Bundes mit Sitz in Hamburg. Sie wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2008 in das neu geschaffene Johann Heinrich von Thünen-Institut (TI) eingegliedert.

Geschichte

Vorläufer der Bundesanstalt war das 1930 in Tharandt bei Dresden von dem Forstwissenschaftler Franz Heske gegründete Institut für ausländische und koloniale Forstwirtschaft. Auf Weisung des Reichsforstmeisters Hermann Göring wurde das Institut 1939 mit der Universität Hamburg verbunden und nach Reinbek in das dortige Schloss Reinbek verlegt. In den 1950er-Jahren fand – immer noch unter der Leitung Heskes – die Umwandlung in die Bundesforschungsanstalt statt. Zwischen 1963 und 1976 zog die Anstalt schrittweise in neue Gebäude in Hamburg-Lohbrügge um. Lediglich das Institut für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung verblieb in Großhansdorf.

Mit der ....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe