Menu

Informationen über den Ort

  • es
    660.082275
  • time
    2005-07-20T15:18:03Z
  • Name
    B 31; B 33; B 311, Geisingen, Verwaltungsverband Immendingen-Geisingen, Landkreis Tuttlingen, Regierungsbezirk Freiburg, Baden-Württemberg, 78187, Deutschland, European Union
  • Grafschaft
    Verwaltungsverband Immendingen Geisingen
  • Staatliche Bezirk
    Regierungsbezirk Freiburg
  • Landesvorwahl
    von
  • Kontinent
    Europäische Union

Die Burg Wartenberg ist die Ruine einer Höhenburg auf der 810 m ü. NHN hohen bewaldeten Kuppe des Wartenbergs, dem nördlichsten Hegauvulkan, zwei Kilometer westlich der baden-württembergischen Stadt Geisingen im Landkreis Tuttlingen.

Geschichte

Die Anlage war der Stammsitz der Herren von Geisingen, die sich später nach dieser Burg „von Wartenberg“ nannten und eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter der Region waren. Als erstes Mitglied dieser Familie wurde „Cono miles de Gisingen“ am 2. Februar 1095 urkundlich erwähnt. Das Wappentier der Wartenberger ist ein stehender Löwe. Er findet sich heute noch in einigen Ortswappen der Gegend, so von Geisingen (ergänzt durch den fürstenbergischen Adler), Öfingen (Stadtteil von Bad Dürrheim), und Fürstenberg (Stadtteil von Hüfingen).

Weshalb die kleine Anlage zur Ruine verfiel, ist nicht geklärt. Womöglich wurde....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe