Menu

Informationen über den Ort

  • TMC: cid 58: tabcd 1: Klasse
    Punkt
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Richtung
    Negativ
  • TMC: cid 58: tabcd 1: LCLversion
    9.00
  • TMC: cid 58: tabcd 1: Location
    20148
  • TMC: cid 58: tabcd 1: PrevLocationCode
    11448
  • Name
    Kreuz Neuss-West, Jülicher Landstraße, Preußenviertel, Stadionviertel, Neuss, Rhein-Kreis Neuss, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, 41464, Deutschland, European Union
  • Gegend
    Preußenviertel
  • Vorort
    Stadionviertel
  • Grafschaft
    Rhein Kreis Neuss
  • Staatliche Bezirk
    Regierungsbezirk Düsseldorf
  • Landesvorwahl
    von
  • Kontinent
    Europäische Union

Die so genannte Kybele-Kultstätte in Neuss ist ein mit Trockenmauerwerk aufgemauerter, spätantiker Keller, der 1956 bei Ausgrabungen entdeckt wurde.

Als seinerzeit im Bereich der römischen Militärlager und canabae legionis der kleine Keller mit zwei gegenüberliegenden Treppen freigelegt wurde, glaubte man, einen Taufkeller für das Taurobolium, die Stierbluttaufe des Kybele-Kultes, gefunden zu haben. Die Interpretation stützte sich u.a. auf die Beschreibung des Rituals durch den spätrömischen Dichter Prudentius. Dieser nennt aber als Ort des Tauroboliums eine „in die Erde gegrabene Grube“. Zwei kleine tönerne Votivfiguren sowie die Figurine einer bekrönten, sitzenden Göttin, die in der Umgebung des Kellers gefunden wurden, sind nicht als Darstellung der Kybele, sondern als lokale Muttergottheiten, vielleicht Sunuxal, zu deuten.

Der Bau des nur 1,80 m x 1,80 m großen Kellers lässt sich aufgrund des lehmgebundenen Spolienmauerwerks und einem in der Mauer verbauten....

Zeigen Informationen...

Orte in der Nähe